• Elke und Doro­thee haben am Sams­tag tol­le Stof­fe gekauft, nun geht die Pro­duk­ti­on von Som­mer­ho­sen in NAOMI rich­tig los. Eine Grup­pe von 6 Per­so­nen wird jetzt täg­lich zusam­men nähen. Die Vor­be­rei­tun­gen für das Anti­ras­sis­ti­sche Fes­ti­val in Thes­sa­lo­ni­ki lau­fen. Mat­t­hieu hilft ab mor­gen beim Auf­bau mit. Wir hof­fen, dass unse­re von Flücht­lin­gen genäh­ten Pro­duk­te gro­ßen Anklang fin­den wer­den.
  • Stof­fe wur­den bestellt für die jesi­di­schen Frau­en im Camp in Petra, sie wol­len ihre wei­ßen Klei­der selbst nähen. Die Kon­tak­te zum Camp in Petra wer­den wei­ter aus­ge­baut. Am kom­men­den Mon­tag wer­den wir mit Ver­tre­tern der Dia­ko­ni­schen Wer­ke das Camp besu­chen. 90% aller Bewoh­ne­rin­nen haben Ver­wand­te in Deutsch­land. Die Grup­pe Bor­der­free wird von NAOMI unter­stützt vor Ort.
  • https://m.facebook.com/310514288973588/photos/a.403760956315587.96214.310514288973588/1360775227280817/?type=3
  • Flücht­lin­ge in Poli­kas­tro, die pri­vat unter­ge­bracht wer­den, wur­den mit Nah­rungs­mit­teln ver­sorgt. Tickets zur Asyl­be­hör­de nach Athen wur­den finan­ziert für 2 Per­so­nen.
  • Eine gro­ße Sen­dung erreich­te NAOMI von der Fir­ma Ange­li­ka Elo­va­ris mit Mücken­schutz und Läu­ses­ham­poo. Vie­len herz­li­chen Dank. Wir wer­den sie jetzt an die Camps wei­ter geben.
  • Wei­ter­hin bau­en wir die Kon­tak­te zu den Fami­li­en aus, die vom Stadt­rat in Osna­brück ein­ge­la­den wur­den. sie­he dazu: www. http://50ausidomeni.de/    Kat­rin war in Dia­va­ta, Tas­sos hat die Papie­re in Cher­so ver­teilt und Vasi­lis bemüht sich um Kon­takt in Nea Kava­la. Außer­dem wur­de die Zei­tung EFSYn infor­miert. Heu­te rief uns ein Grie­che an, der eine der betrof­fe­nen Fami­li­en 3 Wochen beher­bergt hat­te und woll­te Infor­ma­tio­nen zu der Akti­on, um sei­ne Schütz­lin­ge zu unter­stüt­zen in dem Wunsch, bald nach Osna­brück zu kom­men.
  • Chris­ti­ne bemüht sich um ein Feri­en­pro­gramm für die 2 Jungs ihrer Paten­fa­mi­lie. Kat­rin sorgt für eine Bein­pro­the­se für einen kriegs­ver­sehr­ten Flücht­ling.  
  • Die Kon­tak­te zur Ev. Gemein­de nach Athen wur­den wei­ter aus­ge­baut, wir erwar­ten 2 Ver­tre­te­rin­nen nächs­te Woche in NAOMI.