NÄHKURSE

BISHER WURDEN 4 KURSE EINGERICHTET,  am Mon­tag und Diens­tag von 16.00 bis 18.00 und von 18.00 bis 20.00- mit bis­her ins­ge­samt 32 Per­so­nen. Die Werk­statt bie­tet 9 Arbeits­plät­ze  mit Näh­ma­schi­nen und einen Platz mit einer over­look Maschi­ne. Alle freu­en sich über die Reno­vie­rung und Erwei­te­rung des Rau­mes. Ges­tern kam ein Fern­seh­team des staat­li­chen Sen­ders ERT3, um einen Bericht über die Arbeit von NAOMI zu machen. Beschäf­ti­gung und Aus­bil­dung sind sel­ten im Pro­gramm der Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen.

Heu­te kam die Zusa­ge, dass der gemein­sa­me Antrag von Anti­go­ne, EMT und NAOMI auf För­de­rung  von 2 Kur­sen für  Flücht­lin­ge aus einem Camp von der Orga­ni­sa­ti­on Inter­sol­ve geneh­migt wur­de. NAOMI bringt die Werk­statt und Lehr­kräf­te ein , und das Pro­gramm finan­ziert den Trans­port der Flücht­lin­ge nach Salo­ni­ki und Aus­rüs­tung der Werk­statt mit einer 2. Over­lock Maschi­ne und Stof­fen. Die gute Ver­net­zung der Orga­ni­sa­tio­nen zeigt jetzt Früch­te.

Am Sonn­tag fährt ein Team von NAOMI nach Petra Camp, dort war­tet eine von der UNHCR ein­ge­rich­te­te Näh­stu­be, Nun soll NAOMI dabei hel­fen, ein Pro­gramm zu ent­wi­ckeln mit Unter­richt und frei­en Näh­stun­den. Die 3 NAOMI Fach­kräf­te Elke und Son­ja und Hassan fah­ren mit einem Über­set­zer und Doro­thee Vaka­lis und den Ver­tre­te­rIn­nen von UNHCR dort­hin. Der VAN von Oiko­po­lis wird von Atha­na­sis Makris gefah­ren.…