Heu­te hat sich in unse­rer NAOMI Werk­statt ein neue Grup­pe gebil­det, die zusam­men eine Kol­lek­ti­on von leich­ten und qua­li­ta­ti­ven  Som­mer­ho­sen pro­du­zie­ren wird.  5 aus­ge­bil­de­te Män­ner und Frau­en aus Syri­en, Irak, Benim und Nige­ria wer­den hier zusam­men arbei­ten. Es war heu­te schon ein auf­ge­reg­tes und  fröh­li­ches Arbei­ten, ein Ent­wer­fen und  Zuschnei­den. Jetzt wer­den Stof­fe besorgt wer­den und das Nähen kann begin­nen. Die ers­ten Stof­fe wur­den bereits gespon­sert von Evi .Wir neh­men gern wei­te­re Stof­fe ent­ge­gen.  Elke Woll­schlä­ger hat die Gesamt­lei­tung und bringt Schwung in die Grup­pe! Son­ja Savoul­i­dou ist auch hilf­reich dabei.

Sil­van hat bei Oiko­po­lis die Arbeit über­nom­men, bei den Ver­tei­lun­gen der Hilfs­gü­ter die logis­ti­sche Über­sicht über die   Kli­en­ten zu wah­ren. Mon­tags und Diens­tags und Mitt­wochs wer­den Nah­rungs­mit­tel und sani­tä­re Arti­kel ver­teilt an einen regis­trier­ten Kreis von ins­ge­samt 200 Per­so­nen wöchent­lich. Don­ners­tags und Frei­tags wird er mit der Grup­pe Anti­go­ni zusam­men ein Pro­gramm für Kin­der im Camp in Dia­va­ta gestal­ten.

Heu­te wur­den wie­der 2 Anfra­gen aus Deutsch­land zwecks Fami­li­en­zu­sam­men­füh­rung beant­wor­tet und 2 Bera­tun­gen in Thes­sa­lo­ni­ki durch­ge­führt. Flücht­lin­ge hel­fen uns bei der Über­set­zung. Eine neue Woh­nung wur­de ange­mie­tet für 2 paläs­ti­nen­si­sche Män­ner, die in der Werk­statt und bei Hilfs­ak­tio­nen ehren­amt­lich mit­ar­bei­ten.

Zusam­men mit Ver­tre­te­rin­nen des UNHCR wer­den Hilfs­maß­nah­men für das abge­le­ge­ne Camp in Petra geplant. Die Orga­ni­sa­ti­on Anti­go­ni wur­de mit einer Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on in Deutsch­land in Ver­bin­dung gebracht.