Finanzen

Naomi hat die Schwerpunkte:

  • Humanitäre Hilfen
  • Integrationsfördernde Maßnahmen

Finanziert wird ein 2 Jahresprogramm 2016-2018 mit diesen Schwerpunkten durch die Diakonischen Werke in Baden und Württemberg und durch die Landeskirchen im Rheinland und Hessen. Finanziert werden vor allem 3 hauptamtliche Stellen und Kosten für Räumlichkeiten, Übersetzungen und Verwaltung.

Sachleistungen und finanzielle Hilfen für schutzbedürftige Flüchtlinge, die persönlich betreut werden, oder Hilfssendungen für Camps (wie Wärmflaschen, Geschirr, Materialien für Handarbeiten, Nahrungsmittel) werden über Sonderspenden von Privaten oder Institutionen finanziert

Naomi

Spendenbrief Oktober 2016
Humanitäre Hilfen für Menschen auf der Flucht

NAOMI Thessaloniki ist eine gemeinnützige Gesellschaft nach griechischem Recht. Sie leistet humanitäre Hilfen für besonders schutzbedürftige Personen unter Flüchtlingen und vermittelt Hilfsgüter an Aufnahmelager (wie Brennholz, Geschirr, Waschschüsseln, Waschmaschinen, Wärmflaschen). Sie wird von Diakonischen Werken und 2 Landeskirchen gefördert und unterliegt dem griechischen Steueramt. Die 12 GesellschafterInnen sind vorwiegend deutschsprachige Personen, die lange in Griechenland leben und die sich als Brücke zwischen Griechenland und Deutschland verstehen. Das Ökumenische Miteinander über Grenzen hinweg liegt allen am Herzen.

Das NAOMI Zentrum mit der gut ausgerüsteten Näh-Werkstatt und Unterrichtsräumen und einem Büro findet man im Herzen der Stadt in einem Gebäudekomplex der Jüdischen Gemeinde zusammen mit anderen Hilfsorganisationen, mit denen eine enge Kooperation besteht.

Ein Kreis von 11 Freiwilligen sorgt liebevoll und verlässlich für Familien mit Neugeborenen, für Kranke und Verwundete, für chronisch Kranke und Behinderte. Zurzeit werden 6 Familien und 4 Einzelpersonen in Wohnungen oder Hotels beherbergt und versorgt: so z.B. Shalan aus Syrien mit seiner Hepatitis kranken Frau und einem Neugeborenen, ein junger Mann mit Diabetes und nun aufgrund der mangelnden Ernährung im Aufnahmelager erblindet, H. mit einem fortgeschrittenen Zahnwurzelabzess und mehreren chirurgischen Eingriffen, eine Familie mit einem traumatisierten Kind, eine allein reisende Mutter mit 3 kleinen Kindern. Weitere 7 Familien werden in Patenschaften begleitet und bei der Zahlung von Mieten und Strom, medizinischen Ausgaben und Nahrungsmitteln finanziell unterstützt. Flüchtlinge, die nicht in Camps leben können, erhalten so gut wie keine offizielle Grundversorgung und sie werden nur in Notfällen medizinisch versorgt. Eine unserer Familien musste mit einem behinderten Säugling in eine Spezialklinik nach Athen, da konnten die Fahrt- und Hotelkosten schnell erstattet werden. NAOMI kann oftmals schnell und unbürokratisch mit Spendengeldern helfen, wo bei den großen Hilfsorganisationen lange Antragswege sind. Deshalb wird immer wieder auch von anderen Organisationen Hilfe bei der schnellen Versorgung von Schutzbedürftigen erbeten.

Wir danken allen, die unsere Arbeit begleiten und mittragen und unsere Mitarbeitenden so ermutigen.

Dorothee Vakalis, Pfrin i.R                                 Dr.med Ulf Möbius