Gestern wurde direkt im Camp Diavata ein 3 stündiger Näh Kurs für Frauen aus Afghanistan organisiert. Dies ist der Anfang einer neuen Aktivität im Camp selbst. Bisher wurden Frauengruppen nach Thessaloniki in die NAOMI Werkstatt gebracht, um dort zu lernen und zu arbeiten.  Die Einrichtung einer Nähstube in Diavata ist besonders für Frauen angedacht, die in Griechenland bleiben werden. Der genaue Aktionsplan wird jetzt zusammen mit der NGO Antigone erstellt. Auf jeden Fall war dieser erste Einsatz erfolgreich und wurde von vielen Frauen freudig begrüßt. Elke Wollschläger machte sich ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort und konnte mit den mitgebrachten Maschinen und  Materialien gleich an die Arbeit gehen.

Der Vorstand von NAOMI beschloss heute, die Sozialarbeiterin Eftychia Volioti aus Larissa zum 24.4. einzustellen.  Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ihr und wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei der Arbeit in NAOMI. Die Stelle konnte seit September nicht besetzt werden

Heute traf Markus Lochstampfer aus Stuttgart ein, der vom DW Württemberg entsandt wurde, um die Bedingungen zu erforschen, unter denen die Familienzusammenführung in Griechenland durchgeführt wird. Er wohnt in der Freiwilligen- Wohnung in 40 Ekklesies zusammen mit Sina Meinecke und Elke Wollschläger.

Morgen nimmt NAOMI an einem Flohmarkt im Goethe Institut Thessaloniki teil. Sina Meinecke wird mit einigen anderen Freiwilligen dort NAOMI Produkte anbieten.

” Das Osterbasteln und der Flohmarkt liefen beide sehr gut. Dabei kommt es nicht so sehr darauf an, wie viel wir eingenommen haben. Ich habe von vielen verschiedenen Seiten sehr positives Feedback über die Anwesenheit unserer Leute gehört. Sie haben auch einiges von den Anbietern geschenkt bekommen, u.a. eine Gitarre für einen Jungen.” Karin Vavatzanidis 

Mieke und Burkhart Sellin sind aus Berlin gekommen. Mieke beginnt am kommenden Mittwoch mit einer Taschenwerkstatt in NAOMI mit einem Team aus 5 Personen. NAOMI wird bald wieder tolle neue Taschen im Angebot haben.