Kooperationen

Kooperation mit der Griechisch Evangelischen Kirche und anderen NGOs in GR

Mit der Ev. Gemeinde zu Katerini bestehen enge Beziehungen und ein Austausch über die Aktivitäten zur Linderung der Not von Flüchtlingen und über zukünftige Projekte. Mit dem Bund ev. Kirchen wurde eng in der Küche in Idomeni zusammengearbeitet. Sie beteiligte sich an Lieferungen von Nahrungsmitteln und mit Freiwilligen einmal die Woche am Verpacken und Verteilen der Essensportionen. Caritas und der Bund ev. Kirchen haben der Küche jeweils Container zur Verfügung gestellt. Nun da Idomeni geschlossen ist, und wir uns um Versorgung und Integration sorgen, besteht ein gegenseitiger Austausch und eine Zusammenarbeit bei konkreten Hilfsmassnahmen, wie Unterbringung und Familienzusammenführung. Gern wird NAOMI auch in Fragen Deutsch Unterricht für den Personenkreis, der nach Deutschland gehen wird, Hilfestellung geben. Ökumensiches Miteinander und Überwindung von Grenzen steht auf dem Programm von NAOMI. Dabei steht NAOMI auch für eine Offenheit gegenüber anderen Religionen und Respekt für den Glauben anderer. NAOMI lehnt jede Form von Missionierung ab.

Kooperation mit dem Griechischen Flüchtlingsrat, mit dem Tageszentrum der Ökol. Bewegung, mit Oikopolis und Antigoni und Arsis und Praksis u.a: Ohne die enge Zusammenarbeit mit diesen Organisationen könnte NAOMI die eigene Arbeit für Flüchtlinge nicht leisten. Immer wieder werden Flüchtende weiter überwiesen, werden Hilfsgüter weitergegeben oder werden auch Vernetzungen vorgenommen. Während andere legal aid anbieten, Kleiderkammern verwalten, Angebote für Gruppen durchführen, kann NAOMI immer wieder schnell emergency aid, Soforthilfe, leisten aufgrund zahlreicher privater Spenden. Außerdem sind die Angebote an  Integrationsmaßnahmen  und Fortbildung von NAOMI für Klientinnen andere Organisationen hilfreich.

facebook: Refugee Day Center Alkyone Κέντρο Ημέρας Προσφύγων Αλκυόνη

NAOMI hat in der Vergangenheit oftmals kleine Hilfsorganisationen aus Deutschland oder auch private Helferinnen an griechische lokale Basis Organisationen weiterleiten können. Hier besteht großer Bedarf, da oftmals Organisationen aus dem Ausland nicht vertraut sind mit der griechischen Realität und den gesetzlichen Bestimmungen im Land und dann enttäuscht sind, dass sie nicht mit offenen Armen aufgenommen werden und ihr Dienst nicht wert geschätzt wird.  NAOMI rät hier, sich in lokale griechische Basis Organisationen, die einen legalen Status haben, zu integrieren und mit ihnen zusammen Dienst zu leisten. Dies entspricht auch einem solidarischen Geist, und es wird der Eindruck vermieden, man wolle hier in Griechenland von Außen helfen. NAOMI vermittelt gern solche Vernetzungen.